Aktuelle Seite:
Workshop: Selbst- und Fremdwahrnehmung: Erkenntnisse durch das Theaterspielen - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Selbst- und Fremdwahrnehmung: Erkenntnisse durch das Theaterspielen

Allgemeine Informationen

Semester SS 2017
Heimat-Einrichtung Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich
Veranstaltungstyp Workshop in der Kategorie Offizielle Lehrveranstaltungen
Erster Termin Fr , 21.04.2017 10:00 - 14:00, Ort: 15/E28
Teilnehmende Studierende aller Fächer und Semester.
Sonstiges Meinungen von Studierenden im WS 2016/2017:
"gute kleine Übungen zur Selbstwahrnehmung - wie wirke ich auf andere?"
"sehr engagiert und motivierend"
"Ich bin sehr positiv überrascht und fühle mich bestärkt in meinem Auftreten."
"Art und Vielfalt der Übungen"
ECTS-Punkte 2

Lehrende

Zeiten

Termine am Freitag. 21.04., Freitag. 05.05., Freitag. 12.05. 10:00 - 14:00

Veranstaltungsort

15/E28

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

In diesem Theaterworkshop lenken wir den Blick auf Momentaufnahmen im (Uni-) Alltag, in denen wir uns (heraus-) gefordert fühlen, es innere Präsenz, Spannung und Ausdauer braucht und in denen wir häufig straucheln, unsicher sind und Hilfe benötigen. Das grundlegende Schauspieltraining, welches in diesem Seminar vermittelt wird, konfrontiert uns spielerisch mit inneren Stärken und Schwächen und lässt uns in der Laborsituation die Rollen wechseln, Neues probieren und erkennen, welche versteckten Handlungsmöglicheiten in uns verborgen sind.
Wir probieren uns mit neuen Stimmlagen aus, mit Körperhaltungen- und Ausdrücken, mit Gestik, Mimik und mit inneren Grenzen, die im gemeinsamen Spiel auf der Bühne unmittelbar erlebt werden. Das Gegenüber ist Spiegel und Korrektiv zugleich: Auf der Bühne lernen wir einiges über verbale und nonverbale Kommunikation.
Pantomimische Einheiten, freie Improvisationen und auch kurze Textsequenzen werden ausprobiert und reflektiert.
Das Seminar richtete sich an solche, die sich noch nie an das Theaterspielen herangewagt haben, aber auch an die, die etwas Vorerfahrung haben. Es setzt die Lust voraus, sich auf neue innere Erfahrungen einzulassen.
Viele Übungen und Spiele eignen sich gut für die eigene Arbeit in Schulen und mit anderen Gruppen und werden bei Bedarf als Materialmappe ausgegeben.

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Beschränkte Teilnehmeranzahl: Selbst- und Fremdwahrnehmung: Erkenntnisse durch das Theaterspielen".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Es wird eine festgelegte Anzahl von Plätzen in den Veranstaltungen verteilt.
    Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.
  • Die Anmeldung ist möglich von 01.02.2017, 08:00 bis 21.04.2017, 23:59.

Anmeldemodus

Die Anmeldung ist verbindlich, Teilnehmende können sich nicht selbst austragen.

Teilnehmerzahlen

Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 15
maximale Teilnehmeranzahl 17